StopptWillst
  Willkommen, Besucher
Es ist Sonntag, der 24. Oktober 2021  
PRODUKTHINWEISE
Titel: Outlaws - Die Gesetzlosen
USK Freigabe:
Entwickler: Lucas Arts
Vertrieb: Funsoft
Erschienen: 04. Dezember 1996
System: Windows 9x
Intel Pentium 166 MHz
32 MB RAM
66 MB auf der Festplatte
4-fach CD-ROM Laufwerk
Soundkarte
Grafikkarte mit 2MB RAM
Bewertung:  [1 Stimme/n]
Bewerten: Nur Mitglieder!
SINGLEPLAYER
Story:
Marshal Andersons Entscheidung zurückzutreten bedeutet das aprupte Ende einer eindrucksvollen Karriere im Kampf gegen das Verbrechen. Sheriff Anderson erbte seinen Gerechtigkeitssinn von seinem Vater, einem Sheriff in Tombstone, Arizona. Seine Mutter kümmerte sich um den Familiensitz und leitete nach dem Tod ihres Mannes Sorensen's Gemischtwarenladen. Als James Anderson 11 Jahre alt war, wurde sein Vater bei einem Jagdausflug von einem unbekannten Gesetzlosen getötet. Der Junge wurde wie durch ein Wunder verschont. James übernahm von Sheriff Dautermann den Job des Stadtsheriffs und wurde zum US-Marshall ernannt, um mitzuhelfen, die berüchtigte Schafer-Bande zu fassen, die eine Serie von Banküberfällen in der Gegend durchführte. Nach dem Tod seiner Frau und seiner Tochter geht er nun gegen die Schergen vor.

Maps:
Die Maps sind allesamt sehr einfach gehalten, aber für die damalige Zeit schon recht gut. Es gibt gelegentlich ein paar versteckte Goodies. Ansonsten wird das Spiel eher duch die Zwischensequenzen weitergeführt.. Als kleines Goodie im Spiel kann man Historische Level spielen die einem das dasein des Marshals vor der Zeit des eigentlichen Spieles aufzeigen. Direkt einiges an Map Nachschub bekommt man automatisch wenn den Patch 2.0 aufspielt welches einem dann auch 3D Hardwaresupport beschert.

Gegner:
Die Gegnerklassen sind die die man halt auch in einem Western erwartet. Die KI ist genau so wie man es bei Spielen aus dieser Zeit erwartet Dumm wie Brot und immer darauf aus in die Kugeln zu rennen. Wobei diese versuche wenn man abgelengt ist durch aus dafür Sorgen können das man auch mal unterliegt. Ansonsten sind keine weiteren Erwähnungen zu den Gegnern nötig ;).
MULTIPLAYER
Deathmatch:
Das ist eigentlich auch schon alles, was geboten wird. Aber dieses Deathmatch macht Spaß. Mehr Spaß übrigens, als die meisten Deathmatches von anderen Spielen. Die Waffen sind sehr gut ausballanciert und damals hat es der Raketenwerfer geschafft, zur Kultwaffe zu werden. Außerdem gibt es eine Waffe, die unter Wasser mit jedem lebenden Wesen kurzen Prozess macht. Auch die PowerUps sind sehr ausgeglichen und laden ein, benutzt zu werden.

Capture the Flag:
Die Waffen bleiben liegen, so dass jeder Spieler die gleichen Waffen hat. Bei den Munitionspäckchen sieht es da anders aus. So muss genau abgewogen werden, wer welche Munition braucht, damit die Gegner auch wirklich gemeinsam zur Strecke gebracht werden.

Kill the fool with Chicken:
Der Name dürfte wohl in diesem Fall für sich selbst sprechen. Ziel ist es das Huhn als erster zu finden und/oder möglichst lange in seiner Gewalt zu haben. Schiessen kann man ohne Huhn nur auf de jenigen der das Huhn gerade in den Händen hält. Der jenige der das Huhn in seinen Händen hält kann natürlich auf alle feuern. Die Person mit dem Huhn wird im Spiel rot markiert.

Technik:
Outlaws kann man über das allseits beliebte TCP/IP Protokoll spielen. Aufgrund des Alters von Outlaws, steht auch noch die Connection mittels IPX zur Verfügung. Für eine Session im Internet wird auf jeden Fall TCP/IP benötigt.
WAFFEN
Fäuste:
Die Fäuste sind eine Alternative zum lautlosen ausnoggen der Gegner. Und zwar dauerhaft.

45er Revolver:
Der 45er Colt ist die Standard Waffe in Outlaws. Man hat sie schon von Anfang an und bekommt auch meistens genügend Munition dafür. Da dies ein Trommelrevolver ist sollte man überlegen ob man Nachläden will bevor man in eine Hütte stürmt Die Anzahl der Kugeln bei voller Trommel betragen 6 Schuss.
Die Munition kann fast allerorts im Spiel gefunden werden

44er Gewehr:
Das 44er Gewhr ist noch eins der Harmloseren Gewehre im Spiel, bietet jedoch dafür mehr Patz für Patronen. Es reichen hier meistens zwei Schuss um einen Gegner mit dieser Waffe zur Strecke zu bringen. Diese Waffe hat von allen Waffen die grösste Reichweite. Sie benötigt Gewehrpatronen.

Bowie Messer:
Das Bowie Messer ist in doppelter Hinsicht in manchen Fällen eine gute Wahl. Zum einen kann das Messer als einfache Stichwaffe genutzt werden. Zum anderen ist das Messer auch als Wurfmesser zu gebrauchen.

10-Gauge Schrotflinte:
Dieses ist das schlagkräftigste Gewehr im Spiel. Es benötigt Schrotpatronen und muss leider nach jedem Schuss nachgeladen weden. Ein weiterer Vorteil ist es das diese Waffe ein sehr weite Streung besitzt (Vorbeischiessen unmöglich) , was aber wie erwähnt nur bei kurzen Distanzen seine Vorteile bringt..

Doppellaäufige 10-Gauge Schrotflinte:
Das Gewehr ist im Grunde genau wie die einfache Gauge Flinte, hat aber durch den doppelten Lauf auch die doppelte Feuerkraft. Auch dieses Gewehr ist nur auf sehr kurze Entfernungen zu empfehlen. Auch hier sind Schrotpatronen als Munition nötig

Abgesägte Schrottflinte:
Im Grunde genommen ist diese Flinte ein Mix aus der Normalen und der Doppelläufigen Gauge Schrotflinte. Die Feuerkraft und die Streuung entschprechen der doppelläufigen Variante der Waffe, verbraucht aber nur die eine Patrone wie die einfache Gauge. Auch diese Waffe muss nach jedem Schuss nachgeladen werden.

Revolverkanone:
Eine der besten Waffen aus dem Spiel. Es werden dabei 5 Schuss pro Sekunde verschossen. Der grösste Nachteil an dieser Waffe ist, das man sich beim Feuern nicht bewegen kann. Diese Waffe benötigt eigene Magazine die jeweil 50 Schuss beinhalten. Die Magazine werden als Gurte im Spiel zu finden sein.

Dynamit:
Relativ geringe Reichweite ist der Nachteil des Dynamit´s. Ausgelöst werden kann das Dynamit auf zwei Arten. Zum einen kann man wie bei Dynamit üblich die Lunte anzünden. Zum anderen kann man das Dynamit an günstigen Stellen hinterleen um eine Falle zu bauen und diesen dann durch einen Schuss auslösen. Zu finden ist das Dynamit in den mit TNT beschrifteten Leveln im Spiel.
CHEATS
Alle Codes müssen während des Spiels, also im Spiel Modus eingetippt werden. Denkt dabei an die Tastaturunterschiede zwischen deutschen und amerikanischen Keyboards ! Wenn ein Cheat nicht funktionieren sollte, liegt es vielleicht daran. Versucht es dann mal mit anstelle von , oder umgekehrt.
 

OLACTORDUMP

Erzeugt olactor.dmp im Outlaws Verzeichnis (für Objekt Informationen

OLAIRHEAD

Flug-Modus (mit hoch, runter)

OLANALKIE

Ändert Textur-Ausrichtung

OLAPPEAR

Endgegner erscheint (funktioniert nur mit Sanchez und Two Feathers)

OLASH

Unbegrenzte Munition

OLBLACKOPS

Tageslicht im Zielfernrohr (im 3dxf Modus werden Objekte aufgehellt)

OLBOOST

Fügt in hist. Missionen Punkte und Sheriffsterne hinzu (bei jeder Anwendung weitere)

OLBOUNCE

Größere Sprünge

OLCHECKSUM

Erzeugt checksum.err im Outlaws Verzeichnis

OLDUMP

Erzeugt outlaws.dmp im Outlaws Verzeichnis

OLCDS

Ganze Karte sichtbar

OLEDIT

Start des "In Game Editier-Programms" (wenn oleditor.dll vorhanden)

OLER

Volle Gesundheit

OLETHER

Tarnungs-Modus (Unsichtbarkeit)

OLFPS

Frame-Rate anzeigen

OLGPS

Koordinaten anzeigen (im Karten-Modus)

OLGUSHER

Unbegrenztes Öl

OLHITME

Einen Treffer einstecken

OLHOWMANY

Anzahl der Spieler anzeigen (im Multiplayer Modus)

OLIMYELLA

Volle Unverwundbarkeit (God mode)

OLJACKPOT

Alle Gegenstände des Levels

OLJTF

Zeigt Punkte, Sterne, etc.in hist. Missionen an

OLMAPID

Zeigt Wand-ID Nummern auf der Karte für die Level

OLMEMDUMP

Erzeugt olmem.dmp (für Speicherinfos)

OLMEMORY

Working directory, memory, etc. anzeigen

OLMORERX

Gesundheit aufwerten (drei Herzen dazu)

OLNETDUMP

Erzeugt olnet.dmp (für Netzwerkstatistiken)

OLNETWORK

Network data, connection rate, etc. anzeigen

OLOPEC

Eine Ölration dazu

OLPOLYS

Zeigt Polygon Informationen

OLPOSTAL

Alle Waffen und etwas Munition für diese (nicht unbegrenzt)

OLREALLYHITME

Drei Treffer einstecken

OLREDLITE

Alle Gegner einfrieren

OLRUNAWAYTRAIN

Funktioniert auf den letzten Gleisen im Bergwerk

OLRX

Ein Herz dazu

OLSCORE

Sprung zum nächsten Level

OLSCREENING

Zwischensequenzen zeigen

OLSHADOWS

Jet pack, verwende um zu fliegen

OLSHOWTEX

Zeigt eine Textur und deren Größe

OLSTINNETT

Laufen mit der Revolver Kanone

OLSWAB

Erzeugt olearwax.txt (Sound dump)

OLTEXTURESCAN

Texturen beseitigen

OLTOMBSTONE

Selbstmord

OLWIMPY

Automatisches Nachladen

OLYAHOO

Sheriffstern

OLZIP

Teleporter:
Im Karten-Modus die Taste <Ö> (<~>) halten, mit den Cursor-Tasten die Karte bewegen, (falls gewünscht, mit den Tasten <Ä> (<[>) und <Ü> (<]>) Stockwerk wechseln), und dann den Code eintippen um zum roten Mittelpunkt teleportiert zu werden. Wenn alle Stockwerke (Alt-Tab) gezeigt sind, ist das oberste Stockwerk das Ziel.

 
© 2002 - 2021 by ego-shooter.org/sekoner.de . Alle Rechte vorbehalten !