StopptWillst
  Willkommen, Besucher
Es ist Sonntag, der 24. Oktober 2021  
PRODUKTHINWEISE
Titel: Americas 10 Most Wanted
USK Freigabe:
Entwickler: BlackOps
Vertrieb: PlayIt
Erschienen: 19. September 2004
System: Windows 98 / 2000 / ME /XP
Intel Pentium IV mit 1800 MHz
512 MB RAM Speicher
3D Grafikkarte mit 128 MB
4-fach CD-ROM Laufwerk
DirectX 8.0 oder höher
3D Grafikkarte mit 32 MB Ram
Bewertung:  [0 Stimme/n]
Bewerten: Nur Mitglieder!
SINGLEPLAYER
Willkommen zu einem weiteren Spiel der Reihe 'Make Bullshit to Money'. Willkommen zu Americas 10 Most Wanted. Es kommt als reiner Singleplayer daher und bietet kurzweilige Kost. Die Umsetzung des Spieles ist allerdings recht brutal und das Spiel muss sich zumindest die Frage gefallen lassen, ob es von den USA gewollte Propaganda darstellt.

Handlung:
In America's 10 Most Wanted spielt man nicht etwa fiktive Kleinkriege nach, sondern wird voll bewaffnet in realen Schauplätzen auf real existierende Personen losgelassen. Man jagt von Terroristen über Drogenbarone bishin zu Massenmördern alles, was die Liste der 10 meistgesuchten Verbrecher in Amerika hergibt. Man übernimmt die Rolle von Lt. Jake Seaver, einem altgedienten CTU Veteranen. Eure Mission beginnt im Jahr 1999 wo man al Tutorial nach Osama Bin Laden in den Bergen Afghanistans suchen soll.

Karten:
Im den enthaltenen 11 Maps wandert man quer über den Planeten. Enthalten sind in diesen dann Missionen in der Wüste Afghanistans, in diversen Bundesstaaten der USA, sowie auch Schauplätzen in Europa. In jeder Mission gilt es dabei einige Aufgaben zu lösen, den bösen Buben zu finden und ihn letzten endes auszuschalten. Das Design der Level ist in 'Americass 10 Most Wanted' für das Jahr 2004 durchaus als gut zu bezeichenen und kann sich sehen lassen.

Gegner:
Abgesehen von den zu findenden 'Meistgesuchten', sind in den Leveln natürlich reichlich Gegner platziert. Diese kann man im wahrsten Sinne des Wortes dahinschlachten. Dies meine ich nicht nur wegen der dürftigen KI, sondern auch wegen der gezeigten Splattereffekte. Ausserdem gibt es für das erschiessen von am Boden kriecenden und unbewaffneten Gegnern Bonuspunkte, was auch Wortreich nach Duke Nukem Manier kommentiert wird.

Sound:
Auch der Sound ist in Americas 10 Most Wanted durchaus gut gelungen und gekonnt in Szene gesetzt. Die Kommentare des Alter-Egos nerven zuweilen, sind aber gut vertont.
CHEATS
Startet man das Spiel mit dem Parameter 'mostwanted.exe -cheats'startet, kann im Spiel mit der Tilde Taste die Konsole geöffnet werden. Folgende Cheats stehen dann zur Verfügung, wobei der Wert '1' zum einschalten dient und '0' zum abschalten. Eingabe ohne klammern !

godMode <0/1> : God Mode Selbst (Unverwundbarkeit)
godModeTeam <0/1> : Gott Modus für das gesamte Team
noclip <0/1> : Du kannst durch Wände gehen/fliegen
mw_winmission <0/1> : Mission gewinnen .
mw_aiDisableAct <0/1> : Unbekannt
 
© 2002 - 2021 by ego-shooter.org/sekoner.de . Alle Rechte vorbehalten !