StopptWillst
  Willkommen, Besucher
Es ist Sonntag, der 24. Oktober 2021  
PRODUKTHINWEISE
Titel: Counter-Strike: Source
USK Freigabe:
Entwickler: Counter-Strike.net/Valve
Vertrieb: Sierra/Vivendi/EA
Erschienen: 10. November 2005
System: Windows 2000/XP/ME/98
Prozessor mit 1,2 GHz
256 MB RAM
DirectX 7-komp. Grafikkarte
Internetverbindung + STEAM
Bewertung:  [1 Stimme/n]
Bewerten: Nur Mitglieder!
MULTIPLAYER
Counter-Strike war ursprünglich nur ein Mod für Half-Life. CSS hingegn ist die kostenpflichtige Variante von VALVE mit der verbesserten und stark erweiterten Quake2 Engine, genannt Source. Ihr spielt grundsätzlich im Team. Einzelgänger sind nur selten erfolgreich. Dabei steht euch nur die Auswahl zwischen Terroristen und der Antiterroreinheit zur Verfügung. Gewinnen kann man in dem man entweder alle aus dem gegnerischen Team erledigt, oder eben die Aufgabe erfüllt. Dazu muss aber taktisch vorgegangen werden, denn ein stumpfsinniges geballer á la Quake hilft hier gar nicht. Wenn dann eine Runde, in der Regel dauert eine Runde 5 Minuten, vorüber ist, dann gibt es Geld. Mehr, wenn euer Team gewonnen hat, weniger, wenn es verloren hat. Das Counter-Strike Team hat zur Abwechslung mehrere Modi eingebaut.

Spezial:
Der komerziellen Variante (nicht in HL² od. Free!) liegt auch die neue Variante von Day of Defeat bei. Für nicht Besitzer von HL² ist ausserdem HL-Deathmatch dabei.

Geiseln befreien:
Die Terroristen haben zwischen 2 und 5 Geiseln in ihrer Gewalt. Die Aufgabe der Terroristen ist es zu verhindern, dass die Antiterroreinheit die Geiseln in Sicherheit bringen kann. Dazu wird natürlich mit Waffengewalt vorgegangen. Um zu gewinnen muss man entweder die Einheit umlegen oder aber die Rettung der Geiseln verhindern.
Als Mitglied der Antiterroreinheit sieht es da etwas anders aus. Die Befreiung der Geiseln steht an oberster Stelle. Aber wenn man den ein oder anderen Terroristen aus dem Weg räumen muss, dann macht das auch nichts. Geld gibt es in beiden Fällen.

Bombe legen:
Die Antiterroreinheit weiss von einem potentiellen Bombenanschlag der Terroristen und sie weiss auch, an welchen Stellen (zwei Bombentargets) es passieren soll. Also bewegt man sich so schnell wie möglich dahin und hofft, vor den Terroristen dort anzukommen. Wenn die Terroristen die Bombe legen, und die Antis die Entschärfung dieser nicht in der vorgegebenen Zeit hinbekommen, dann haben sie verloren. Um ihr Ziel zu erreichen, darf scharf geschossen werden.
Die Terroristen hingegen versuchen natürlich ihrerseits ihr Ziel mit aller Gewalt zu erreichen. Im Prinzip gibt es immer zwei Bombenplätze.

VIP schützen:
Das Antiterror Team fungiert als Beschützer einer wichtigen Person, kurz VIP. Diese muss sicher zum Fluchtwagen, Fluchthelikopter oder sonst einem Flucht-Fortbewegungsmittel gebracht werden. Kommt der VIP dort lebend an, dann hat das Antiterror Team gewonnen. Natürlich muss jeder Widerstand gebrochen werden.
Die Terroristen hingegen haben es persönlich mit dem VIP und versuchen den VIP den Kürzeren zeihen zu lassen. Dabei wird jeder aus dem Weg geräumt, der sich ihnen dabei entgegen stellt. Geld gibt es für jeden gefallenen Gegner und für das gewinnen der Runde.

Geldsystem:
Das Geldsystem ist eine Besonderheit von Counter-Strike. Alles funktioniert mit Geld. Wenn ihr einen Gegner erledigt, dann gibt das Geld. Wenn ihr die Hauptaufgabe erledigt, dann gibt es sogar viel Geld. Wenn euer Team gewinnt gibt es Geld. Wenn es verliert, gibt es auch Geld, aber weniger. Wenn ihr eine Geisel erschießt, dann verliert ihr Geld. Mit dem erworbenen Geld kauft ihr dann Waffen. Seit ihr gut und habt ihr viele Leute gefraggt, dann habt ihr viel Kohle und könnt euch davon eine große Waffe kaufen. Aber wenn euer Team ständig verliert, dann bringt euch die ganze Kohle nichts, denn es fehlt einfach der Geld Bonus vom Teamwin. Darum sollte man immer darauf bedacht sein, dass das eigenen Team gewinnt.

Models:
Auswählen könnt ihr zwischen dem Terroristen Team und der Anti-Terroreinheit. Bei den Terroristen gibt es 4 Models zur Auswahl. Eigentlich ist es aber vollkommen egal, welches Model ihr euch aussucht, denn die Models sind bis auf das Aussehen identisch. Lediglich die verschiedenen Tarneffekte unterscheiden sich.
Bei den Anti-Terrors gibt es ebenfalls 4 unterschiedliche Models. Diese haben eigentlich keinerlei Tarneffekt, aber das Aussehen unterscheidet sich, so dass man ein bunt gemischtes Team vorfindet. Auch hier sind die Models von den Fähigkeiten her gleich.

Maps:
Die Maps sind ein absoluter Leckerbissen. Denn sie sind nicht vom CS Team gemacht, sondern von Fans. Jeder kann Maps für Counter-Strike machen und einsenden. Allerdings werden nur die besten genommen. Die Maps selbst sind so konzipiert, dass das Team auch als solches vorgehen kann. Sie sind dabei realen Umgebungen nachempfunden, was wiederum stark zu der sehr guten Stimmung beiträgt.

Technik:
Spielen könnt ihr Counter-Strike grundsätzlich über das allseits beliebte TCP/IP. Dort dann wahlweise übers Internet oder auch im LAN. Wobei man schon eine kleine Armee zusammen haben sollte, um CS vernünftig im LAN zu spielen.
WAFFEN
In Counter-Strike ist es so, dass nicht jede Waffe jedem Team zur Verfügung steht. Das Messer jedoch ist eine Grundwaffe, die jeder Spieler hat.

Pistolen:

H&K USP .45 Tactical:
Diese Pistole ist die Standard Waffe der Antiterror Einheit. Aber auch die Terroristen können sich diese Waffe kaufen. Ein Magazin enthält 12 Schuss und das Magazin nimmt 48 Kugeln auf. Diese Waffe kostet 500 Dollar.

Glock18 Select Fire:
Die Glock ist die Standard Waffen der Terroristen. Die Antiterrors können sich diese Waffe aber auch kaufen. Dafür müssen sie jedoch 400 Dollar springen lassen. Im Magazin befinden sich 20 Schuss und ihr könnt 120 mit euch nehmen.

Desert Eagle .50AE:
Diese Waffe können sich beide Teams kaufen. Die Waffe kostet 650 Dollar. Sie hat 7 Schuss und ihr könnt maximal 35 Schuss mit euch nehmen. Diese Pistole ist die einzige Pistole, die auch durch Wände und Kisten schießen kann.

Sig P228:
Die P228 kann ebenfalls von beiden Teams gekauft werden. Dafür muss man nur 600 Dollar springen lassen. Maximal habt ihr 52 Schuss und im Magazin sind es 13.

Beretta 96G Elite:
Diese Waffe kauft ihr euch im Zweierpack. Ihr habt also in jeder Hand eine Waffe. Der Spass kostet aber auch 1000 Dollar. Im Magazin der Pistolen befinden sich 30 Schuss, während ihr maximal 120 Schuss mitnehmen könnt. Diese Waffe steht nur den Terroristen zur Verfügung.

FN Five-Seven:
Die Seven kostet 750 Dollar und das merkt man auch. Sie ist die treffsicherste Waffe unter den Pistolen. Im Magazin eurer Waffe sind 20 Schuss und maximal habt ihr 100 Schuss. Diese Pistole kann sich nur die Antiterror Einheit kaufen.

Shotguns:

Benelli M3 Super90 Combat:
Die kleine Shotgun hat 8 Schuss geladen und ihr könnt maximal 32 weitere Schuss mit euch nehmen. Jeder Schuss muss einzeln abgefeuert werden, im Gegensatz zur Benelli XM1014, bei der sich mit einem Tastendruck das komplette Magazin entleert. Dafür kostet sie aber auch nur 1700 Dollar.

Benelli XM1014:
Die große Shotgun hat 7 Schuss geladen und ihr könnt genau wie bei der kleinen auch 32 Schuss mitnehmen. Wenn ihr hier die Feuertaste gedrückt haltet, dann werden alle 7 Schuss automatisch nacheinander abgegeben. Dafür muss man aber auch 3000 Dollar löhnen.

Submachine Guns:

H&K MP5-Navy:
Die MP 5 von H&K ist eine der beliebtesten Waffen in CS, weil sie relativ zielgenau und effektiv ist und das beste Preis/Leistungsverhältnis hat. Beide Teams können sie für 1500 Dollar kaufen. Im Magazin der Waffe befinden sich 30 Schuss und maximal sind es 120 Schuss.

Steyr TMP:
Die Steyr ist eine Sparversion einer Submachine Gun. Dafür hat sie eine enorm hohe Feuerfrequenz. Im Magazin befinden sich wie bei der MP-5 30 Schuss und es sind ebenfalls 120 Schuss maximal möglich. Die Steyr kann nur von den Counter-Terroristen gekauft werden. Dafür muss man 1250 Dollar bezahlen.

FN P90:
Diese Waffe hat es in sich. Sie hat eine recht hohe Feuerfrequenz und kann recht tödlich sein. Sie kostet stattliche 2350 Dollar. Im Magazin der Waffe befinden sich pralle 50 Schuss, weswegen man selten nachladen muss. Maximal lassen sich 100 Schuss mit sich herum tragen.

Ingram MAC-10:
Die Mac 10 ist das Gegenstück zur Steyr. Nur die Terroristen können sich die Mac kaufen. Sie kostet 1400 Dollar. Ihre Feuerfrequenz ist fast so hoch wie die der Steyr. Maximal hat sie 120 Schuss und im Magazin hat man 30.

H&K UMP45:
Diese Waffe kann wieder jedes Team kaufen. Die UMP kostet 1700 Dollar pro Stück. Im Magazin befinden sich 25 Schuss. Maximal kann man sich noch 100 weitere Schuss dazu kaufen. Die UMP ist verwandt mit der MP-5.

Rifles:
Keine genauen Angaben derzeit verfügbar. Bitte helft mir !
AK 47:
Die AK-47 kann nur von Terroristen gekauft werden. Dafür müssen schon 2500 Dollar investiert werden. Allerdings bekommt man im Gegenzug eine wirklich gute Waffe, die auch auf weitere Distanzen relativ zielgenau ist. Im Magazin befinden sich 30 Schuss und man kann noch 90 weitere Schuss mitnehmen.

Sig SG-552 Commando:
Die Commando steht auch nur den Terroristen zur Verfügung. Mit ihr kann man ein wenig zoomen, was den Preis stark in die Höhe treibt. Sie kostet stattliche 3500 Dollar. Die Anzahl der Kugeln sind genau gleich wie bei der AK-47.

Colt M4A1 Carbine:
Die Colt ist das Gegenstück zur AK. Nur die Antiterroristen können sich diese Waffe kaufen. Sie kostet 3100 Dollar und kann wahlweise mit einem Schalldämpfer benutzt werden. Auch hier befinden sich 30 Schuss im Magazin und 90 Schuss kann man mit sich herum tragen.

Steyr AUG:
Die Steyr AUG ist wiederum das Gegenstück zur Commando. Mit dieser Antiterror Waffe kann man ebenfalls zoomen. Dafür bezahlt man aber auch 3500 Dollar. Auch hier sind es 30 und 90 Schuss.

Steyr Scout Sniper Rifle:
Die kleine Sniper Rifle ist leider nicht besonders Durchschlagskräftig. Dafür kostet sie aber auch nur 2750 Dollar. Im Magazin der Waffe befinden sich 10 Schuss und maximal sind es 60. Beide Teams können sich übrigens diese Waffe kaufen. Wie jede Sniper Waffe hat sie zwei Zoom-Stufen.

AI Arctic Warfare/Magnum:
Die AWP ist die große Sniper Rifle. Ein Schuss, ein Kill. Für so viel Kompetenz muss man aber auch so viel Geld zahlen. In Zahlen ausgedrückt: 4750 Dollar. Im Magazin befinden sich 10 Schuss, aber leider sind es nur 30 Schuss zum herumtragen und nachladen.

H&K G3/SG-1 Sniper Rifle:
Diese Sniper Waffe hat den Vorteil, dass nicht nach jedem Schuss nachgeladen werden muss. Sie hat allerdings den Nachteil, das mehr als 1 – 2 Schüsse benötigt werden, um zu fraggen. Sie kostet stattliche 5000 Dollar und ihr Magazin hält Platz für 20 Kugeln bereit. Maximal kann man 90 Schuss herumtragen. Außerdem ist sie nur für Terroristen.

Sig SG-550 Sniper:
Die Sig ist genau wie die G3. Allerdings etwas schwächer und etwas billiger. Sie kostet 4200 Dollar. Dafür fast ihr Magazin 30 Schuss bei maximal 90 Schuss. Und sie ist nur für den langen Arm des Gesetzes.

FN M249 Para:
Das ist das einzige Maschinengewehr. Sie kostet viel (5750 Dollar) und richtet viel Schaden an, wenn man trifft. Ihr Magazin bietet Platz für 100 Schuss und es können noch 200 weitere Schuss mit herumgetragen werden. Große Nachteile dieser Waffe sind die lange Nachladezeit und die enorm hohe Streuung.
 
© 2002 - 2021 by ego-shooter.org/sekoner.de . Alle Rechte vorbehalten !