StopptWillst
  Willkommen, Besucher
Es ist Sonntag, der 24. Oktober 2021  
PRODUKTHINWEISE
Titel: FBI Hostage Rescue
USK Freigabe:
Entwickler: Idol FX
Vertrieb: Activision Value
Erschienen: 01. Februar 2004
System: Windows 98/ME/XP
Pentium III mit 1000 MHz
128 MB RAM Speichererw.
3D-Grafikkarte mit 64 MB Ram
DirectX 9-komp. Soundkarte
800 MB freier Festplattenspeicher
Bewertung:  [0 Stimme/n]
Bewerten: Nur Mitglieder!
SINGLEPLAYER
FBI - Hostage Rescue, ein weiteres Spiel von Activision Value, der Low-Budget Schmiede von Activision. Wie bei deisen Spielen zu erwarten, ist auch dieses wieder den Einzelspielern vorbehalten. Einen Multiplayer gibt es nicht.

Handlung:
Ihr seid Mitglied einer FBI Einheit, deren Aufgabe es ist, Geiseln aus den Händen von Gangstern und Gaunern zu befreien. Vor jedem Einsatz erhaltet Ihr dazu ein kleines Briefing, welches eine Karte des Gebäudes enthält und auf die schlimmsten Gegner hinweist. Danach wählt man noch schnell die Waffen für die Mission, und los gehts. Ihr erwartet mehr Story ? Ich muss euch entäuschen, denn dies ist alles was man zur Handlung des Spieles sagen kann.

Karten:
Auch in diesem Spiel findet man Karten vor, die einem wie aus einer Beta-Version vorkommen. Vieles in den Maps ist falsch Proportioniert und wirkt lieblos in die Karten hineingepflanzt. Ausserdem strotzt es nicht gerade mit Details, was die Karten sehr steril wirken lässt. Zusätzlich sind die Maps sehr verwinkelt, was die Übersicht nicht gerade erleichtert. Dies alles mit einer knapp bemessenen Zeitvorgabe für jede der Missionen. Aber es geht noch weiter ...

Handhabung:
Die Steuerung ist sehr zähflüssig und kann einem manchmal die Tränen in die Augen treiben. Besonders die Steuerung mit der Maus ist dabei sehr schlecht umgesetzt worden. Das Menü ist dagegen genretypisch und kann gut konfiguriert werden. Allerdings nur die Steuerung. Die Grafik muss über ein Startmenü konfiguriert werden und kann während des Spielens nicht geändert werden.

Gegner:
Die Gegner in FBI Hostage Rescue sind noch mit das Beste an dem Spiel und können grafisch durchaus überzeugen. Jedoch sind die Animationen und KI nur als schlect zu bezeichnen, braucen diese doch mindestens 5 Sekunden um einen anzuvisieren und trotzdem vorbei zu schiessen.

Sound:
Musik gibt es nur im Hauptmenü und ist eher als Witz zu bezeichnen. Weder baut dise Stimmung auf, noch klingt sie gut. Geräusche sind auch eher selten, womit man ständig das Gefühl hat, im angestaubten CS alleine auf einem Server zu sein.
WAFFEN
Pistole:
Eine einfache Pistole mit insgesamt 8 Schuss im Magazin. Sehr laut und ungenau, deswegen eher die zweite Wahl im Spiel.

Beretta:
Im grpben entspricht die Beretta der einfachen Pistole, kommt aber mit einem Schalldämüfer daher. Für den geübten Spieler die besere Wahl.

Schrotflinte:
Die Waffe auf kurze Distanz und bei grösseren Gegnermassen. Sechs Schuss können vorgeladen werden und relativ schnell verschossen werden.

H&K UMP45:
Diese nette Waffe ist die erste Wahl im Spiel. Zielgenau und mit 20 Schuss im Magazin, kann man hiermit die Gangster gezielt tilgen.

Sxharfschützengewehr:
Darf in keinem Spiel fehlen, ist hier aber überflüssig, da eigentlich nur in Gebäuden gekämpft wird. Munition ist ausserdem dünn geseht.

M-16:
Auch dieses Gewehr darf nicht fehlen. Jedoch verzieht die Waffe stark und es ist wenig Munition vorhanden. Deswegen eher die zweite Wahl in diesem Spiel.

Blend-Granate:
Sind in einem zu stürmenden Raum mehrere Gegner, sollte man diese taktischen Kampfpillen vorschmeissen um die Gegner kurzzeitig zu blenden.

Rauchgranaten.
Eher was fürs freie Gelände und in diesem Spiel eigentlich überflässig ! Sieht man doch dann selber nichts mehr !
CHEATS
Cheats gibt es hier nicht, lediglich einen Trainer. Diesen könnt Ihr HIER downloaden und unterstützt zwei Funktionen.
 
© 2002 - 2021 by ego-shooter.org/sekoner.de . Alle Rechte vorbehalten !