StopptWillst
  Willkommen, Besucher
Es ist Sonntag, der 24. Oktober 2021  
PRODUKTHINWEISE
Titel: TRON 2.0
USK Freigabe:
Entwickler: Monolith
Vertrieb: Buena Vista Games
Erschienen: 22. August 2003
System: Windows 98/ME/2000/XP
Prozessor mit mind.500 MHz
256 MB RAM - Speicher
Grafikkarte mit 32 MB RAM
DirectX 9.0-komp. Soundkarte
Bewertung:  [0 Stimme/n]
Bewerten: Nur Mitglieder!
SINGLEPLAYER
Neben dem sehr umfangreichen Solomodus haben die Entwickler einen genialen Multiplayerpart geschaffen.

Handlung:
Wir erinnern uns: Vor gut 20 Jahren schlüpfte im Film "TRON" das Computergenie Kevin Flynn in ein System, um dort ein selbstständig gewordenes Programm namens MCP zu besiegen, unter Zuhilfenahme des Sicherheitsprogramms TRON. Das klappte auch so weit ganz gut, doch nun ist neuer Ärger in Sicht, von dem vor allem der Schöpfer von TRON, Alan Bradley und sein Sohnemann Jet betroffen sind. Die fiese Firma fCon ist nämlich sehr interessiert an Bradleys Algorithmen zur Digitalisierung von Menschen, denn die Firma will mit so genannten Datenvampiren, also Menschen, die digitalisiert und in Computersysteme eingeschleust werden, weltweit Unheil anrichten. Jet, in Videospiele vertieft und fern davon, sich um die Geschäfte der Firma zu kümmern, kommt ins Spiel, als sein Vater verschwindet. Dessen weit entwickeltes Computersystem Ma3a zögert nicht, auf eigene Faust zu agieren und digitalisiert kurzerhand Jet, der sich nun als Programm im Innern des Systems wiederfindet und dort gegen die Feinde von fCon agieren muss. Auf der Suche nach seinem Vater und den Übeltätern muss er sich nun gegen bösartige Programme, miese Routinen, Viren und Formatierungen behaupten.

Karten:
Die Karten der einzelnen Szenarien wechseln sich in ihrer Grundfarbe ab und sind ser gelungen. Weniger gelungen sind dagegen die Hüpfeinlagen, welche aber mit etwas Geduld und guten Nerven zu schaffen sein dürften. Für Vielseitigkeit im Gameplay sorgen ausserdem Archivbehälter, die ihr verteilt in den Levels findet. Noch wichtiger aber sind die Subroutinen, die ihr in den Levels einsammeln könnt, wobei es sich unterm Strich um Waffen, Panzerung und Implantate handelt. Ein weiteres Spielelement bilden gelegentliche Krten in denen Lichtrennen auf einem Motorrad-ähnlichen Vehikel auf einem Raster mit quadratischen Linien unterwegs seid.

Grafik:
Tron 2.0 sorgt aber vor allem wegen seiner Grafik für Gesprächsstoff. Alles ist extrem bunt und viele durchsichtige Texturen. Wenn es so in einem Computer aussieht dann ist die interne Lichttechnik irgendwann in den 80ern stehen geblieben denn teilweise ist es schon sehr schräg aber das ist kein Grund zum nörgeln. Man bekommt keine Einheitskost geboten sondern eine völlig andere Welt. Die Texturen weisen eine hohe Qualität auf und die Modele sehen klasse aus. Sehr detailliert und gut angepasst.

Sound:
Die Soundkulisse könnte auch überzeugen, allerdings ist diese etwas problembehaftet. Zwar sind Dialoge und Hintergrundmusik ebenso wie die Geräuschkulisse sehr passend und auch die Lokalisierung lässt kaum Wünsche offen. Jedoch gibt es ein paar technische Probleme bei der Umsetzung, die auch mit dem ersten Patch nicht behoben wurden. So kann es mitunter vorkommen, dass einzelne Geräusche nicht zu hören sind oder das gesamte Soundsystem den Bach runtergeht.
MULTIPLAYER
Neben dem vergleichweise langen und linearen Singleplayer, kann Tron 2.0 auch mit einm witzigen Multiplayer aufwarten. Dabei sind folgende Modi verfügbar:

Deathmatch:
Im Deathmatch muss bekanntermassen alles gekillt werden was sich bewegt und das eigene Leben geschützt werden. Wer beide Regeln am besten beachtet, gewinnt das Match. Auch wenn hier Schusswaffen nutzbar sind, so kommt doch der Diskus im Multiplayer am spassigsten.

Team-Deathmatch:
Im Grunde genommen entspricht dieser Modi dem einfachen Deathmacht, nur das man als Team agiert und deshalb Team-Mitglider verschont, was sonst Punktabzug bedeuten würde. Neu ist hier Art Turnier-Modus vorhanden ist, in welchem sich die Teams und Spieler jeweils für die kommende Runde qualifizieren müssen.

Lichtrenner:
Diesen wohl etwas ungewöhnlichen Modus könnt ihr sowohl einzeln als auch im Multiplayer-Spiel bestreiten. Dort geht es in konfigurierbaren Rundkursen auf die Piste und natürlich ist der Schnellste der Sieger, wobei auch in diesem Modus Power-Ups zur Verfügung stehen, ähnlich wie in den Lichtrennen des Story-Modus.

Technik:
Bis zu 16 Mitspieler können hier über das TCP/IP Protokol im LAN oder Internet spielen. Für das Internet ist ein Modem ausreichend, DSL oder besser sind aber zu empfehlen !
WAFFEN
Es gibt einiges an Waffen im Spiel, welche durch Upgrades weitere Schussmodi oder Erwiterungen bekommt. Hier nur die 6 wichtigsten Waffen im Spiel.

Der Diskus:
Der Diskus dürfte manchen aus dem Fil bekannt sein und kann am Anfang nur einfach geworfen werden. Durch Upgrades kann man diesen aber später im Flug lenken und somit mehr Gegner treffen.
CHEATS
Wer Probleme mit Tron 2.0 hat, dem helfen vielleicht diese kleinen Cheats weiter. Einfach im Spiel die Taste "T" drücken und folgende Cheats verwenden:
 
mptears : Alle Waffen, volle Gesundheit und volle Energie
mphealth : Volle Gesundheit
mpammo : Volle Energie
mpgod : Gott Modus
mpguns : Alle Waffen
 
© 2002 - 2021 by ego-shooter.org/sekoner.de . Alle Rechte vorbehalten !