StopptWillst
  Willkommen, Besucher
Es ist Sonntag, der 24. Oktober 2021  
PRODUKTHINWEISE
Titel: Western Outlaw
USK Freigabe:
Entwickler: JarHead Games
Vertrieb: Groove Games
Erschienen: 24. September 2003
System: Windows® 98/ME/2000/XP
Pentium® III mit 450 Mhz.
128 MB RAM Speichererweiterung
540 MB freier Festplattenspeicher
DirectX® 9 komp. Grafikkarte
DirectX® 9 komp. Soundkarte
Bewertung:  [0 Stimme/n]
Bewerten: Nur Mitglieder!
SINGLEPLAYER
Groove Games eifert wohl ValuSoft nach. Beglückt man uns doch mit einem Spiel, welches qualtativ deren Spielen genügt. Genauso ist auch hier kein Multiplayer in den Retails zu finden.

Handlung:
Man spielt hier einen Cowboy den alle nur "Stranger" nennen. Dieser will sich in "Buffalo Springs" eigentlich nur ein Stück Land kaufen um sich häuslich niederzulassen und ein ruhiges Leben führen. Als auf dem Weg dorthin der Zug von Banditen überfallen wird, ist man ungewollt in eine grösse Verschwörung geraten. Diese führt einen im Verlauf des Spieles zu dem grössten Landbesitzer der Stadt, Mr. Creston. Man schnappt sich nach dem Überfall also seinen Colt und startet den grossen Ein-Mann Feldzug gegen die Bösewichte. Zieh ... Fremder ...

Karten:
Als Maps dienen hier die klassischen Orte für einen Western. Da wäre der gleich zu Anfang startende Überfall auf einen Zug, sowie Besuche in einer Geisterstadt, Westernstadt und einigen Minen. Insgesamt zehn Missionen gillt es dabei zu bewältigen. Die Grafik ist dabei nicht übel, aber nicht wirklichb "up-to-date", da hier die recht veraltete "LithTech Talon-Engine" verwendet wird. Ausserdem sind die rect netten Texturen auf sehr klobige Landschaften gelegt worden.

Gegner:
Diese kommen hier als einfache Cowboy´s, Sheriff´s oder Kopfgeldjäger daher. Die KI dürfte dabei nur Anfängern des Genres graue Haare bringen. Da viele aber auch einfach rumstehen, kommen einem paralelen zu Moorhuhn nur der "3D Grafik" wegen nicht.

Sound:
Wie zu erwarten ist der Sound nichts wirklich überzeugendens. Die Waffen klingen nicht gerade Original und die Umgebungsgeräusche sind spärlich oder unpassend.
WAFFEN
Man hat in "Western Outlaw" nur klägliche sechs Waffen zur Auswahl. Diese sind aber zumindest der damaligen Zeit entsprechend.

Colt:
Der Colt ist die erste und effektivste Waffe im Spiel. Da diese auch beidhändig genutzt werden kann und Munition reichlich vorhanden ist, die beste Wahl im Spiel.

Schrotflinte:
Immer wieder gerne in FPS zu finden ist die Schrotflinte. Da die Streung aber gross ist, bleiben viele sicher leiber bei den Colt´s, welche auch beidhändig eingesetzt werden können.

Gewehr:
Das Gewehr ist als einfache Winschester oder Scharfschützengewehr zu finden. Die Munition kann dabei durch Items oder gefallene Gegner aufgestockt werden.

TNT:
Anzünden, schmeissen, freude haben. Einsetzbar wie eine Granate, ist das TNT die optimale Lösung bei grösseren Gegnergruppen oder einzelnen starken Gegnern.
CHEATS
Reguläre Cheats zum Spiel sind nicht bekannt. Es gibt aber einen Trainer der 2 verschiedene Tricks bietet. Der Trainer hat die Grösse von 14 KB und kann HIER gefunden werden.
 
© 2002 - 2021 by ego-shooter.org/sekoner.de . Alle Rechte vorbehalten !