StopptWillst
  Willkommen, Besucher
Es ist Sonntag, der 24. Oktober 2021  
PRODUKTHINWEISE
Titel: XIII (Dreizehn)
USK Freigabe:
Entwickler: Ubi Soft
Vertrieb: Ubi Soft
Erschienen: 05. November 2003
System: Windows 98/ME/2000/XP
Prozessor mit 700 MHz
128 MB RAM-Speicher
DirectX komp. 32MB Grafikkarte
DirectX komp. Soundkarte
Bewertung:  [3 Stimme/n]
Bewerten: Nur Mitglieder!
SINGLEPLAYER
Bei „XIII" handelt es sich um die Umsetzung einer in Frankreich sehr populären Comic-Serie in einen Ego-Shooter. Dieser bietet einen guten Singleplayer, doch einen schlechten Multiplayer. Einzelspieler erwerben aber solide Kost mit diesem erfrischenden Spiel.

Handlung:
Schwer verletzt wachst Du an einem Strand an der US-Ostküste auf und wirst von einer Rettungsschwimmerin gefunden.. Du hast Dein Gedächnis verloren und ahnst nicht, was dich schon bald erwartet. Es gibt nur zwei Hinweise die auf Deine Identität schliessen lassen: Du hast ein Tattoo mit der römischen Zahl XIII auf Deiner Schulter und einen Schlüssel zu einem Schließfach bei der Nationalbank ! Auf der Suche nach Deiner wahren Identität wirst Du dann in eine Verschwörung verwickelt, bei der es um die Ermordung des amerikanischen Präsidenten geht.Vom dem Moment an, seid ihr Jäger und Gejagter in Personalunion. In einer dabei spannenden, absolut fesselnden Geschichte, wird das Netz aus Intrigen und Geheimdienstaktivitäten immer enger gestrickt und erforderern euren vollen Einsatz.

Karten:
XIII liegen ganze 34 anspruchsvolle Level bei. Die Aufgaben gestalten sich dabei äußerst abwechslungsreich. Während ihr im einen Level noch versucht, die Stromzufuhr zu unterbrechen, Gefangene zu befreien oder ganz banalen Suchaufgaben hinterherjagd, setzt die nächste Aufgabe wiederum verdecktes Ermitteln ganz in Stealth-Manier voraus. Das Spiel entführt euch dabei an die unterschiedlichsten Orte. Von den verschneiten Rocky Mountains über das tropische Mexiko bis nach New York macht ihr Abstecher über ganz Amerika verteilt und werdet sogar in U-Boote, Irrenhäuser oder gar geheime Militärbasen geschickt.

Grafik:
Was würde zu einem comicbasierten Titel wohl besser passen als eine comicorientierte Optik? Selbiges dachten sich wohl auch die Entwickler und verpassten 'XIII' einen der bisher besten Cel-Shading-Looks iim Spielesektor. Das Zusammenspiel und die Qualität der Schatten-, Explosions- und Lichteffekte wirkt schlicht erfrischend und bietet ein gänzlich neues Erlebnis, da nicht zuletzt Cel-Shading auf dem PC-Sektor noch immer ein Schattendasein führt.

Gegner:
Di KI im Spiel ist eher gutes Mittelmass. Zwar suchen die Gegner im Spiel auch mal Deckung, meistens warten sie aber mit wehendem Mantel vor dem Saloon. Trotz dieser Erscheinung, sollte man aber vorsichtig sein. In späteren Missionen sind die Gegner schon schwieriger und schlagen auch mal Alarm, wenn sie dich wahrnehmen.

Sound:
Das Gehör wird währenddessen hauptsächlich mit Effektgeräuschen gefüttert, die besonders die hektischen Situationen hervorragend untermauern. Musik gibt es zwar auch, doch spielt diese nicht konstant, sondern setzt genauso bei bestimmten Situationen ein oder ist nur in bestimmten Levels vorhanden. Als Synchronsprecher liehen derweil bekannte Sprecher des deutschen Fernsehens den Charakteren ihre Stimme. Besonders der Protagonist XIII gefällt durch seine raue und leicht gleichgültig angehauchte Stimme und erscheint einem von Anfang an sympathisch.
MULTIPLAYER
Wer sich ausgiebig mit dem Singleplayer-Modus beschäftigt hat, sollte auf jeden Fall einen Blick auf den Multiplayer-Modus werfen. Dieser glänzt zwar nicht vor Innovationen, bringt aber kurzweiligen Spass.

Deathmatch:
In diesem Modus gilt "Jeder gegen Jeden". Maximal acht Leute können sich mit allen verfügbaren Waffen beharken. Wer gekillt wurde kann sofort wieder weiterspielen, muss sich aber natürlich zuerst wieder einen Waffenvorrat zulegen.

Team Deathmatch:
In diesem Modus verhält es sich wie im normalen Deathmach. Allerdings gillt es hier nicht jeden zu killen den man sieht, sondern die eigenen Mannen dabei zu verschonen. Ansonsten identisch.

Capture the Flag:
Hier treten 2 Teams gegeneinander an, die gegnerische Flagge zu erobern. Ziel ist es die Flagge des gegnerischen Teams in das eigene Gebiet zu bringen. Halt klassisches CTF

Feuerschutz:
Im groben wie das CTF. Allerdings hier nur 2 vs. 2. Ein Spieler pro Team hat dabei ein Sniper um Feuerschutz zu geben. Der andere erhält mehr Armor um die Flagge stehlen zu können.

Geisterjäger:
Wie beim Deathmatch, aber mit einem zusätzlichen Geist, der Spieler sofort bei Berührung tötet. Vertreiben kann man ihn aber mit einer Salve aus dem Feuerprügel.

Technik:
Multiplayer Partien in XIII kann man wahlweise über ein TCP/IP basiertes Netzwerk bzw. Inet spielen. Dabei können maximal 6 Spieler an einem Spiel teilnehmen.
WAFFEN
Messer:
Die ideale Waffe für den Nahkampf. Mit dieser Waffe kann XIII auch auf Gegner werfen, leider ist dies nicht ganz einfach wenn die Gegner zu weit weg sind.

9mm Pistole:
Mit dieser Pistole könnt ihr 13 Schuss abfeuern, danach muß sie nachgeladen werden. Durch einen Schalldämpfer könnt ihr den Gegner noch präziser ins Jenseits befördern. Ein weiterer Vorteil dieser Aktion ist es auch, dass kein Gegner die Schüsse aus der 9mm Pistole wahrnehmen kann.

Granate:
Eigentlich sind Granaten ja keine wirklichen Waffen, aber diese Granate hat es wirklich in sich! Wenn du den Stift der Granate ziehst hast du genau 5 Sekunden Zeit sie zu werfen. Schön ist, dass der Countdown rechts unten erkennbar ist. Wer neben der Granate steht, wird sofort ins Nirvana befördert. Versucht deshalb immer so schnell wie möglich weg zu laufen.

44 Spezial:
Diese Waffe ist ein wahres Goldstück in der Tasche. Du kannst sechs Kugeln auf einem mal als sekundären Schuss benutzen. Kleiner Tip am Rande: Versucht mit dieser Waffe den Gegner auf die Brust zu zielen, so erreicht ihr die besten Ergebnisse. Achtung: Die Waffe hat einen imensen Rückstoß.

Schrotflinte:
Mit dieser Waffe habt ihr die Möglichkeit, die Gegner im Nahkampf mit einem Schrotflinten-Schlag zu besiegen. Natürlich kann die Schrotflinte auch feuern aber nur auf kurze Distanzen erzielt sie ein gute Ergebnisse.

Schrotgewehr:
Auch diese Waffe ist auf kurze Entferungen sehr effektiv. Das Magazin kann mit 5 Patronen gefüllt werden.

Harpune:
Die Waffe, die für den Unterwasserkampf entwickelt worden ist, hat nur einen kleinen Nachteil: Sie muss nach jedem Schuss neu geladen werden.

Armbrust:
Diese Waffe eignet sich besoners für weit entfernte Ziele, da sie einen 2X Zoom besitzt. Durch den fast lautlosen Schuss ist die Waffe sehr effektiv für Steath-Einsätze zu gebrauchen.

Drillings-Armbrust:
Fast identisch mit der normalen Armbrust, jedoch könnt ihr mit dieser Armbrust gleich 3 Pfeile auf einmal loswerden.

Mini-Gun:
Das Magazin kann bis zu 32 Patronen aufnehmen, die ihr aber bei einem Dauerfeuer in wenigen Sekunden loswerdet. Leider ist es für Anfänger, schwer mit dieser Waffe richtig umzugehen, da sie schnell vom Ziel abweicht.

Kalashnikov:
Dies ist ein russisches Sturmgewehr. Diese Waffe kann mit allen Entfernungen fertig werden, ob im Nahkampf oder im Fernkampf.

M16 Gewehr:
Diese Waffe ähnelt sehr der Kalashnikov. Aber eine Besonderheit hat das M16; es kann im sekundären Modus Granaten abfeuern.

M60 Maschinengewehr:
Mit dieser Waffe nietet ihr wirklich alles um, ihr habt in einem Munitionsgürtel 200 Schuss zur Verfügung. Ein Nachteil ist jedoch, dass sie sehr schwer ist. Deshalb könnt ihr euch nur sehr langsam fortbewegen.

Bazooka:
Mit dieser Waffe könnt ihr nicht nur Gegner in wenigen Sekunden aufhalten, sondern auch ganze Fahrzeuge könnt damit in die Luft sprengen. Der Nachteil ist jedoch, dass sie wie die M60 sehr schwer ist. Nach jedem Schuss muss neu nachgeladen werden.

Scharfschützengewehr:
Dieses Scharfschützengewehr ist sehr präzise. Es hat ein 10 Schuss Magazin und arbeitet fast genau wie die Armbrust
CHEATS
Mit der rechten Maustaste auf die Spielverknüpfung klicken und dann Eigenschaften wählen. Dann bei Ziel hinter die EXE die Parameter -console -bemymonkey ergänzen und mit OK bestätigen. Dann aus dem Unterverzeichnis SYSTEM die Datei DefUser.ini mit Notepad öffnen und die Zeile F2=Console ergänzen. Im Spiel kann dann mit Druck auf F2 eine nicht sichtbare Konsole geöffnet werden. Hier kann man einen der folgenden Cheats eingeben, die jeweils mit ENTER bestätigt werden müssen. Allerdings funktionieren diese nur bei der Reatail-Version !
 
HEALME 100 : Volle Gesundheit
MAXAMMO : Volle Munition
SUICIDE : Selbstmord
QUIT : Spiel beenden
PLAYERSONLY : Nur Spieler bewegt sich, aber kann nichts machen.
 
© 2002 - 2021 by ego-shooter.org/sekoner.de . Alle Rechte vorbehalten !